• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Paul Hammes

Paul Hammes hat noch keine Informationen über sich angegeben
8

Jedes Jahr findet seit 1977 eine gemeinsame Übung des Löschzugs Ruwer von der Feuerwehr Trier und der Feuerwehr Mertesdorf statt.
In diesem Jahr wurde die Übung vom Löschzug Ruwer am ehemaligen Happy Getränkemarkt in der Ruwererstraße vorbereitet.


Am 13.10. um 19:00 Uhr wurden beide Einheiten zu dem angenommenen Gebäudebrand alarmiert. Die vorbereitete Lage war ein Brand innerhalb des Getränkemarktes mit starker Rauchentwicklung. Es wurden vier Personen vermisst.

...
Weiterlesen
83

Am Freitag, den 08.09., stand bei der Feuerwehr Mertesdorf die Wahl zum stellvertretenden Wehrführer an. Volker Dick legte sein Amt nieder. Neben den Aktiven der Feuerwehr Mertesdorf waren auch zahlreiche Gäste aus Politik und der Wehrleitung zu Gast. Wehrführer Paul Hammes dankte Dick für die geleistete Arbeit in der Feuerwehr Mertesdorf und sein Engagement beim Umbau des Gerätehauses im letzten Jahr. Der erste Beigeordnete Karl-Heinrich Ewald dankte ebenfalls im Namen der Verbandsgemeinde Ruwer und wünschte ihm alles Gute. Zu guter Letzt begrüßte Wehrleiter Frank Rohde die Anwesenden und schloss sich seinen Vorrednern an.

Als erstes wurde der scheidende stellvertretende Wehrführer von seinem Amt entpflichtet. Paul Hammes überreichte ihm noch ein Präsent. Nun ging es an die Wahl. Von der Versammlung wurde Manfred Huberty für den Posten vorgeschlagen. Weitere Kandidaten gab es keine. Huberty erklärte sich bereit im Fall einer Wahl die Position zu übernehmen. Zum Wahlleiter wurde Karl-Heinrich Ewald benannt. Nun wurde jedes aktive Mitglied zur Wahlurne gebeten. Kurze Zeit später wurde das Ergebnis bekannt gegeben. Mit 11 Ja und 4 Enthaltungen wurde Manfred Huberty zum neuen stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Mertesdorf gewählt. Nachdem er vereidigt wurde, ergriff er das Wort und bedankte sich bei den Frauen und Männern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen: „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, die uns erwarten“. Anschließend wurde der Abend noch gemütlich im Mertesdorfer Gerätehaus ausklingen gelassen.

139

Zum 8. Viezfest, vom 02. - 04. September 2017, konnte die Feuerwehr Mertesdorf wieder viele Gäste am Feuerwehrhaus begrüßen.


Bereits zum dritten Mal wurde am Samstagnachmittag der "Kleine Feuerdrachen Cup" ausgetragen. Vier Bambini-Feuerwehren des Landkreises Trier-Saarburg stellten ihr Können in einem sehenswerten Wettbewerb unter Beweis. Mehr dazu finden sie im Blog der Bambinis.
Zu Gast waren in diesem Jahr der Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz Herr Roger Lewentz, die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley, die Bürgermeisterin Ruth Wilhelm und VG-Ratsmitglied Andreas Stüttgen. Der Abend verlief in geselliger Runde, mit dem ein oder anderen Glas Viez. Die erstmals angebotenen „Chinesischen Nudeln“, die von einer aus China stammenden Ehefrau eines Feuerwehrmitglieds zubereitet wurden, waren sehr beliebt. Als musikalisches Highlight durften wir Rowland Agbor begrüßen, der mit seinen Musikern auf dem Festplatz auftrat.

...
Weiterlesen
121

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde die Feuerwehr am Samstag, 26. August, um 21:00 Uhr nach Mertesdorf gerufen. Ein Anwohner hat das Piepsen des Rauchmelders gehört und die Feuerwehr verständigt. Die Leitstelle in Trier löste daraufhin Alarm für die Feuerwehren Mertesdorf, Kasel, Waldrach, die FEZ und den Wehrleiter aus. Letzterer war als Erster an der Einsatzstelle und konnte Entwarnung geben. Der Rauchmelder löste fälschlich durch einen Defekt aus. Alle Einheiten konnten den Einsatz abbrechen. Der gesamte Einsatz dauerte nur wenige Minuten.

144

Am Freitag, 25.08., fand eine der vier Jahreshauptübungen der Feuerwehr VG Ruwer statt. Ziel solcher Übungen ist die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren untereinander sowie mit der Einsatzleitung zu stärken. Übungsszenario war ein Werkstattbrand in einer Halle auf dem Anwesen des Naumeshof in Morscheid. Auf Grund der Erstmeldung wurde die Alarmstufe 3 ausgerufen. Die Feuerwehr Morscheid war die erste Einheit vor Ort und begann zunächst mit der Erkundung. Starker Rauch quoll aus einem Tor der Halle. Eine Person, die sich außerhalb befand, nahm die Feuerwehr in Empfang und berichtete, dass es bei Schweißarbeiten zu einem Feuer gekommen war und dass sich vier Personen im Gebäude befinden. Morscheid begann sofort mit der Menschenrettung im Gebäude. Fast zeitgleich trafen die Feuerwehren aus Waldrach und Riveris am Naumeshof an. Die Feuerwehr Waldrach unterstütze Morscheid bei der Menschenrettung und der Brandbekämpfung im Gebäude und Riveris wurde mit der Technischen Rettung einer Person aus einem Hackschnitzel-Lager beauftragt. Wehrleiter Frank Rohde übernahm die Einsatzleitung und die Führungsstaffel begann zusammen mit der FEZ die Lage zu koordinieren. Zwischenzeitlich wurde eine weitere Person in einer Ballenpresse gefunden. Sie war verletzt und eingeklemmt. Die Feuerwehr Kasel übernahm die Rettung dieser Person. Die Feuerwehr Mertesdorf kam ebenfalls in Morscheid an und unterstützte mit Atemschutzgeräteträgern und einem Lüfter die Arbeiten im Gebäude und fingen an eine Wasserversorgung aus einer nahegelegenen Zisterne aufzubauen. Im gesamten Bereich des Anwesens stehen der Feuerwehr bis zu 270.000 Liter Löschwasser zur Verfügung.

Zahlreiche Zuschauer und Vertreter der Politik machten sich ein Bild über die Arbeit ihrer Feuerwehr.
Im Anschluss gab es eine Nachbesprechung im Gerätehaus Morscheid. Karl Heinrich Ewald (1. Beigeordnete VG Ruwer) und Wehrleiter Rohde zeigten sich zufrieden und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit. Insgesamt waren an der Übung ca. 90 Kräfte der Feuerwehr / Verletztendarsteller usw. beteiligt.
Ein großes Dankeschön gilt der Pferdepension Naumeshof, die ihre Räumlichkeiten kurzfristig zur Verfügung gestellt hat.

128

Am 1. August wurde die Feuerwehr Meresdorf um 03:10 Uhr zu einem Kanaldeckel in der Unterstraße gerufen, der sich durch den Starkregen gehoben hatte.

Anschließend musste die Fahrbahn der L149 auf Höhe der Ortsdurchfahrt Mertesdorf gereinigt werden. Vom „Grüneberg“ her kamen Wasser und Geröll und überspülten die Fahrbahn. Die Feuerwehr Mertesdorf war mit 12 Kräften vor Ort.

...
Weiterlesen
171

Um kurz vor neun am Samstag, dem 29.07.2017 wurde die Feuerwehr Mertesdorf auf die Gemarkung Grüneberg-Friedrichshof in Mertesdorf alarmiert. Einsatzstichwort war zunächst „Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall“. Die Lage, die sich den zuerst eintreffenden Einsatzkräften bot, war zunächst unübersichtlich. Ein PKW, der sich augenscheinlich überschlagen hatte, lag auf dem Dach. Etwas links davon lag ein Bus halb auf der Seite und begrub einen PKW unter sich. Ein weiteres Fahrzeug war von hinten auf den Bus aufgefahren. Es waren viele Verletzte zu erwarten.


Bei dieser Alarmübung des Landkreises Trier-Saarburg der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in der Nähe der 41. Technischen Dienststelle der Bundeswehr handelte es sich um ein Szenario, das keiner im Realfall erleben möchte.
Der erste Gruppenführer vor Ort erkundete mit seinem Melder die Einsatzstelle. Er forderte nach der Erkundung sofort weitere Kräfte der Feuerwehr. Da der Bus voll besetzt war, wurde auch Unterstützung durch den Rettungsdienstes angefordert. Die Leitstelle alarmierte weitere Wehren aus der Verbandsgemeinde Ruwer sowie den Rüstzug aus Schweich. Im Verlauf der Übung wurden alle Wehren des unteren Ruwertals eingesetzt. Für alle SEG-Einheiten des Rettungsdienstes des Landkreises Trier-Saarburg wurde ebenso Großalarm ausgelöst.
Schnell wurde zeitgleich die Rettung der Verletzten aus den PKW und dem Bus eingeleitet. Zusätzlich wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen.

Da einige der knapp 50 Verletzten in den Autos und dem Bus eingeklemmt waren, mussten Schere und Spreizer zur Rettung eingesetzt werden. Eine verletzte Person wurde mit der Drehleiter der Feuerwehr Schweich aus dem Bus gehoben.
Unter den teilweise schwer verletzten Personen waren viele Kinder und Jugendliche sowie eine schwangere Frau, die bereits in den Wehen lag. Der Rettungsdienst übernahm die Verletzten und nahm eine Einteilung in die drei Kategorien „leicht verletzt“, „mittelschwer verletzt“ und „schwer verletzt“ vor. Im Realfall wären ebenfalls einige Rettungshubschrauber mit Notärzten vor Ort gewesen. Die schwer- und mittelschwer Verletzten wurden zuerst abtransportiert und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.
Die Idee für die ca. dreistündige Großübung hatte Frank Rohde, der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Ruwer. Ziel der Übung war es, die Abläufe bei Großschadenslagen zu festigen und mögliche Schwierigkeiten zu erkennen.

...
Weiterlesen
248

Am 11. Juli kurz nach 12 Uhr mussten die Feuerwehrennach Kasel in die Weinberge ausrücken. Im sogenannten „Nieschen“ oberhalb der Ortslage wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle ankam stellte sie fest, dass es sich um eine Maschine zum Bestellen des Weinbergs handelte. Die Besitzer hatten bereits erfolglos versucht das Feuer selbst zu löschen. Die Feuerwehr löschte die Maschine und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Im Einsatz, der ca. eine Stunde dauerte, waren die Feuerwehr Kasel, Feuerwehr Waldrach, Feuerwehr Mertesdorf, die Tagesalarmbereitschaft VG-Ruwer, die FEZ und der Wehrleiter.

231

Zu einem Fahrzeugbrand „Groß“ wurde die Feuerwehram 10. Julin gegen 10:20 Uhr auf die L151 Abfahrt Mertesdorf gerufen. „LKW brennt“ war die erste Meldung. Die Polizei, die als erstes an der Einsatzstelle eintraf, korrigierte diese Meldung. Eine Rauchentwicklung war zwar am Lkw zu sehen, aber kein Feuer. Wehrleiter Rohde, der fast zeitgleich vor Ort war, stellte einen defekten Kühlerschlauch am LKW fest. Bis auf ein Löschfahrzeug konnten alle anderen Kräfte den Einsatz abbrechen bzw. an ihrem Standort bleiben. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Ein Techniker der Spedition und des Fahrzeugherstellers wurden zur Einsatzstelle beordert. Nachdem die Polizei die Verkehrsabsicherung übernommen hatte, konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Mertesdorf, Feuerwehr Kasel, Feuerwehr Waldrach, die Tagesalarmbereitschaft Ruwer, die FEZ und der Wehrleiter.

402

In diesem Jahr fand der 11. Ruwer-Riesling-Lauf am Samstag, dem 06. Mai 2017, statt. Insgesamt nahmen über 600 Läuferinnen und Läufer am Lauf auf dem Radweg zwischen Mertesdorf und Morscheid teil. Die Feuerwehr Mertesdorf übernahm gemeinsam mit der Polizei die Absicherung der Strecke. Es mussten neun Kreuzungen der Strecke mit öffentlichen Straßen sowie der Start-und Zielbereich abgesichert werden. Der Malteser Hilfsdienst war für die medizinische Versorgung der Läufer vor Ort.

Weitere Infos zum Lauf gibt es auf der Internetseite des Lauftreff Mertesdorf: http://www.lauftreff-mertesdorf.de/

710

...
Weiterlesen
429

Am frühen Sonntagabend, um kurz nach 18:00 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die L151 zwischen der Abfahrt Ruwertal und Thomm gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich ein PKW neben der Fahrbahn in einer Böschung. Eine Person wurde dem Rettungsdienst übergeben. Die aus dem beschädigten Fahrzeug auslaufenden Betriebsmittel wurden gebunden und aufgefangen. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und abgesichert.

...
Weiterlesen
851

Jährlich findet eine gemeinsame Übung des Löschzugs Trier-Ruwer und der Feuerwehr Mertesdorf statt. In diesem Jahr war die Feuerwehr Mertesdorf an der Reihe die Übung auszurichten.

Mit dem geschlossenen Rohbau eines Einfamilienhauses in der Gartenstraße wurde schnell ein geeignetes Übungsobjekt gefunden. Hier schon mal vielen Dank an unsere Kameraden Anne und Holger Schmitz, die uns dies ermöglichten.

...
Weiterlesen
449

Auch in 2016 fand am Sonntag nach dem Martinstag der Martinsmarkt in Mertesdorf statt. Allerdings übernahmen die Mitglieder des Födervereins in diesem Jahr während des Tages keinen Dienst an einem Stand im Bürgerhaus. So blieb genug Zeit nachmittags das Feuer unterhalb des Feuerwehrhauses und den Stand am Feuerwehrhaus aufzubauen.

Nach dem Gottesdienst für die Kleinen startete kurz nach 18 Uhr der Zug angeführt von St. Martin auf dem Pferd an der Kirche. Wie schon in frühereren Jahren verlief der Zug durch den Kaseler Weg und Zur Festung bevor dann ins alte Dorf abgebogen wurde. Durch die Oberstraße und Am Weiher ging es zur Bohnewiese. Am Feuerwehrhaus endete der Martinszug mit mehreren hundert Teilnehmern am schon entzündeten Feuer.

...
Weiterlesen
488

Am 29.10. besuchte eine Gruppe von Atemschutzgeräteträgern der Feuerwehren Gusterath, Waldrach und Mertesdorf die Realbrandausbildunganlage der Firma TKS im Miehlen.

Hier konnte das Wissen über die Brandbekämpfung unter realistischen Bedingungen vertieft werden. In dieser Anlage wird das Feuer nicht über Gas sondern über Holz erzeugt. So entsteht nicht nur Hitze sondern auch Rauch, der die Bedingungen für das Arbeiten der Trupps erschwert.

...
Weiterlesen
592

Vom 02. bis zum 05. September 2016 fand rund um das Feuerwehrhaus das 7. Viezfest der Feuerwehr Mertesdorf statt.
Den Auftakt des Festes bildete die Gemeinschaftsübung der Feuerwehren des unteren Ruwertals, an denen die Feuerwehren aus Mertesdorf, Kasel, Waldrach, Morscheid, Riveris, der Wehrleiter und die Führungsstaffel der VG Ruwer. Auch das DRK aus Riveris und ein RTW des DRK aus Schweich nahmen an der Übung teil. Die ca. 100 Beteiligten bekamen als Einsatzlage „Verpuffung bei Schweißarbeiten am Dachstuhl". Weitere Infos und Bilder im gesonderten Beitrag über die Übung.


Der Samstagnachmittag stand ganz im Zeichen des dritten „Kleine Feuerdrachen Cup“ der Bambinifeuerwehren. Sechs Bambini-Feuerwehren aus dem Landkreis Trier-Saarburg konnten sich in einem spannenden und abwechslungsreichen Wettbewerb messen. Weitere Informationen finden Sie im Blog der Bambinifeuerwehr.

...
Weiterlesen
1077

In diesem Jahr trug die Feuerwehr Mertesdorf bereits den 7. Klaus-Simon-Cup im Rahmen des Viezfestes der Feuerwehr Mertesdorf aus, zu dem 18 Jugendfeuerwehren begrüßt werden konnten.


Das Team um unsere Jugendwartin Anne Hammes bereitete einen spannenden Wettbewerb mit 10 Disziplinen und einem Jugendwartspiel vor.
Neben feuerwehrtechnischen Übungen wie 120m Schnellkuppeln oder Löschangriff gab es auch einige Spiele, die mit viel Geschick bewältigt werden mussten. Dazu gehörten Klobürstenweitwurf, Quietscheentchen mit Wasserpistolen über eine Plane bewegen und das Schwammspiel. Die Jugendwarte mussten einen Doppelkeks nur durch Bewegung der Gesichtsmuskeln von der Stirn in den Mund befördern.

...
Weiterlesen
572

In 2016 war die Feuerwehr Mertesdorf wieder Ausrichter der Gemeinschaftsübung für die Wehren im unteren Ruwertal. Angenommene Lage war eine Verpuffung bei Schweißarbeiten auf dem Dach hinter dem Haus Hauptstr. 117 in Mertesdorf. Durch die Verpuffung griff dass Feuer auf zwei benachbarte Scheunen über. Insgesamt galt es neun Verletzte und vermisste Personen zu versorgen. Im Vorfeld der Übung zeigte die Gruppe Realistische Unfalldarstellung des DRK ihr Können und schminkten die Verletzten mit verschiedenen Verletzungsbildern, die täuschend echt aussahen. Die Lotsengruppe der VG Ruwer baute einen Bereitstellungsraum am Schwimmbad auf, in dem sich alle Teilnehmer, bis auf die Feuerwehr Mertesdorf, vor Beginn einfanden.

Alarmiert wurde um 19:00 Uhr zunächst die Feuerwehr Mertesdorf. Ihr folgten die Feuerwehren aus Kasel, Waldrach, Morscheid und Riveris sowie der Wehrleiter und die Führungsstaffel der VG Ruwer. Auch das DRK aus Riveris und ein RTW des DRK aus Schweich nahmen an der Übung teil. Durch die Baumaßnahme im Ort gestaltete sich die Anfahrt schwierung und ein Teil der Hydranten konnte wegen Notleitungen nicht verwendet werden.

...
Weiterlesen
639

am 24. August wird die Feuerwehr Mertesdorf um kurz vor Mitternacht wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage zur Trockenstabilatanlage in Mertesdorf alarmiert. Außerdem sind die Feuerwehren Kasel und Waldrach sowie der Wehrleiter alarmiert.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte stellt sich heraus, dass ein Feuer im Tiefbunker brennt. Die automatische Feuerlöschanlage funktioniert nicht. Die ersten Trupps schlagen die Fenster der Anliefertore auf und löschen mit Schaum- und Strahlrohren. Nachdem die Steuerung der Tore überbrückt waren und die Rauchabzuüge manuell geöffnet waren konnten sich die Kräfte ein genaueres Bild machen. Da der Wasserwerfer in der Halle nicht funktionierte, wurde die Feuerwehr Morscheid mit einem mobilen Werfer nachalarmiert.

...
Weiterlesen
953

Am späten Nachmittag des 18. Augusts wurde aufgrund eines Unwetters mit starken Regenfällen die L149 in Höhe Ortseingang Mertesdorf überschwemmt. Wie schon vor 4 Wochen führten die Regenmassen aus den Weinbergen am Grüneberg viel Sand und Geröll mit, so dass die Abläufe in den Kanal schnell verstopft waren und das Wasser nicht mehr ablaufen konnte.

Der Wehrleiter der VG Ruwer ließ nach seiner Erkundung die Feuerwehr Mertesdorf alarmieren. Ein Streifenwagen der Polizei Schweich sicherte die Unfallstelle ab, so dass die Feuerwehr das Geröll aus dem Kanal und von der Straße mit Hilfe eines Traktors mit Frontlader des Weingutes Maximin Grünhaus räumen konnte. Abschließend wurde die Straße mit dem Schnellangriff des Löschfahrzeuges gereinigt.

...
Weiterlesen