• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

35 Jahre Jugendfeuerwehr und 9. Klaus-Simon-Cup

von in Jugendfeuerwehr
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 41
  • Updates abonnieren
  • Drucken
41

Die Jugendfeuerwehr Mertesdorf feierte in 2018 ihr 35 jähriges Bestehen. In diesem Jahr fand bereits zum neunten Mal der Klaus-Simon-Cup im Rahmen des Viezfestes der Feuerwehr Mertesdorf statt. Neu ist in diesem Jahr die Aufteilung des Klaus-Simon-Cups. Der erste Teil fand im August in Heddert statt. Der zweite Teil ist das Jubiläum in Mertesdorf. Den drei Bestplatzierten des Klaus-Simon-Cups winken 150€ für den ersten, 100€ für den zweiten und 50€ für den dritten Platz.

Dieses Jahr nahmen 16 Gruppen aus dem ganzen Kreis Trier-Saarburg und unsere Nachbarjugendfeuerwehr aus Trier-Ruwer teil.
Das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr Mertesdorf bereitete einen spannenden Wettbewerb mit 10 Disziplinen und den parallel laufenden Jugendwartspielen vor. Hier danken wir besonders Paul Hammes und Anne Schmitz, die sich federführend um die Spielauswahl und die benötigten Materialien gekümmert haben.
Neben feuerwehrtechnischen Übungen wie 120m Schnellkuppeln, Knoten oder Löschangriff gab es einige Spiele, die mit viel Geschick und Körpereinsatz bewältigt werden mussten. So mussten Schüsseln mit Hilfe von an langen Rohren gebundenen Luftballons von einer Seite auf die andere transportiert werden und Golfbälle zwischen die Sprossen einer Leiter geschlagen werden. Die Jugendwarte mussten unter anderem Schokoladensorten erschmecken, Tiergeräusche erraten und mit einem B-Schlauch kegeln.
Der Sieger des Wettbewerbs in Mertesdorf 2018, die Jugendfeuerwehr Pluwig-Gusterath, erhielt einen Pokal. Zusätzlich wurde der Wanderpokal des Klaus-Simon-Cups an die beste Jugendfeuerwehr der beiden Wettbewerbe, die Jugendfeuerwehr Pluwig-Gusterath, die auch schon den Wettbewerb in Heddert gewonnen hatte, übergeben.
Hier die Platzierungen im Einzelnen:

  1. Pluwig-Gusterath 1
  2. Morscheid
  3. Waldrach
  4. Schöndorf
  5. Mertesdorf
  6. Schillingen
  7. Waldweiler/Heddert
  8. Osburg
  9. Thomm
  10. Farschweiler
  11. Kasel 2
  12. Kasel 1
  13. Pluwig-Gusterath 2
  14. Ensch
  15. Ruwer
  16. Riveris